Wasserbehandlung – chemiefrei

Rund die Hälfte des deutschen Trinkwassers ist so genanntes „hartes“ Wasser mit einem hohen Anteil der Mineralien Kalzium und Magnesium. Das ist einerseits gesund. Andererseits lagert sich ein Teil dieser Belagsbildner in Wasserleitungen und Warmwasserbereitern ab. Damit ist von unerwünschten Energieübertragungsverlusten und höheren Kosten über einen Nährboden für Keime bis hin zu Rohrverschlüssen auch alles drin, was Ärger bereitet.

Ein chemiefreies System verhindert die Bildung von Ablagerungen nahezu vollständig, indem es das Kristallisationsverhalten der Härtebildner verändert. So schützen Sie Ihr Objekt dauerhaft und sichern sich eine optimale Energieeffizienz bei der Warmwasserbereitung. Wertvolle Mineralien und die natürliche Trinkwasserqualität bleiben dabei erhalten.

 

Die Vorteile:

• Effizient: verhindert Energieverluste auch bei hohen Speichertemperaturen
Natürlich: wichtige Mineralien und die natürliche Trinkwasserqualität bleiben erhalten
Sicher: vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches auf Wirksamkeit geprüft und DVGW-zertifiziert
Hygienisch: selbsthygienisierend im Betrieb
Nachhaltig: trägt zur längeren Lebensdauer von Haushaltsgeräten bei
Sparsam: geringer Stromverbrauch (Betrieb: 40 Watt, Standby: 0,9 Watt)
Praktisch: einfache Montage ohne Abwasseranschluss

Unser Partner: