Förderung

Die Bundesregierung hat eine Reihe von Förderprogrammen aufgelegt um den Umstieg auf erneuerbare Energien zu erleichtern. Die Förderungen richten sich an Privathaushalte, Kommunen und Unternehmen.

Umfangreiche Informationen zu den Förderprogrammen erhalten Sie über das Informationsportal „Erneuerbare Energien“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Änderung bei der Antragstellung:

Ab dem 1. Januar 2018 ist die Förderung für Heizungen mit erneuerbaren Energien immer vor Umsetzung der Maßnahme bzw. Vertragsschluss mit dem Installateur beim BAFA zu beantragen. Die Antragstellung erfolgt ab diesem Zeitpunkt ausschließlich online. Weitere Informationen finden Sie hier.

Übergangsfrist für Inbetriebnahmen im Jahr 2017: Antragsteller, die ihre Heizungsanlage 2017 in Betrieb nehmen, können den Förderantrag noch innerhalb von neun Monaten nach der Inbetriebnahme stellen.

Bei Inbetriebnahmen im Jahr 2018: Für Anlagen, für die 2017 der Auftrag erteilt bzw. der Vertrag abgeschlossen wurde, müssen die Inbetriebnahme der Anlage sowie die Antragstellung bis spätestens zum 30. September 2018 erfolgt sein. Der Antrag ist in diesem Fall nach Inbetriebnahme zu stellen.

Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finden Sie hier.

 

 

 

Weitere Informationen und Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln finden Sie auch im Förderportal von Paradigma, einem unser Lieferanten